Categories Menu

Hoch hinaus und ganz groß heraus! Styling-Tipps für große Frauen

Wie können sich große Frauen vorteilhaft und typgerecht stylen? Auf den ersten Blick wirkt diese Frage überflüssig – sollte man doch meinen, dass es nur einen kurzen Ausflug in die Welt der Supermodels braucht, um sofort eine Lösung für dieses Problem zu finden. Leider jedoch sind die wenigsten Normalsterblichen mit den Maßen eines Supermodels gesegnet und können deshalb nicht alles anziehen, was sie möchten. Einige Dinge gibt es in dieser Hinsicht eben doch zu beachten.
Viele große Frauen fühlen sich außerdem oft nicht ganz wohl, wenn sie ständig ihre Geschlechtsgenossinnen und auch einen Großteil der Männerwelt überragen.

Tipps und Tricks die helfen nicht größer zu wirken?

Große Frauen haben den Vorteil, dass sie eigentlich alles tragen können, was eben auch etwas größer als die Norm ist oder bei kleinen Frauen nicht ganz so vorteilhaft wirkt, wie etwa lange Boyfriend-Blazer, Oversize-Pullover, taillierte Hosen, die die Aufmerksamkeit auf die Körpermitte lenken und auch Marlenehosen oder Hosen mit Bügelfalte, die bei großen Frauen wunderbare Beine zaubern, jedoch die Körperlänge nicht unnötig betonen.

Gerade große Frauen, die noch dazu sehr schlank sind, haben eigentlich sämtliche Freiheiten in der Auswahl der Kleidung und können sich austoben, wie sie wollen. Doch wie kann man von der Größe ablenken wenn man sich sowieso schon riesig fühlt?

Unbedingt ausprobieren sollte man den Layering-Look, also unterschiedliche Lagen, die von der Körpergröße ablenken und die Länge optisch unterteilen. Besonders vorteilhaft wirken Röhrenjeans, lange Blusen über einem Top oder Shirt und kurze Westen, die auf Taillenhöhe enden. Dieses modische Multitasking ist perfekt für große Frauen und passt sich außerdem jeglichen Witterungsbedingungen an.
Frauen, die tolle lange Beine haben und diese gerne betonen möchten, sollten, wenn sie es sich trauen, im Sommer auf Shorts, Hotpants oder kurze Röcke setzen. Wer wiederum das Gegenteil erzielen möchte, kann das mit weiten Hosen oder auch langen Kleidern und Röcken im Hippielook machen.
Auch Capri- oder 3/4-Hosen stauchen für den Betrachter etwas die Statue, da sie einen optischen Bruch erzielen. Chinohosen, die auf Knöchelhöhe enden, setzen wunderbare Akzente und erzielen den erwünschten optischen Bruch. Die „Beinenden“ können einfach einige Zentimeter hochgekrempelt werden, das sorgt auch für einen lässigen Look. Große und sehr schlanke Frauen sehen perfekt in Minikleidern aus. Wer glaubt, einige Problemzonen zu haben, kann auf flattrige lange Kleider ausweichen.

Will Frau nicht größer erscheinen, als sie sowieso schon ist, sollte sie in jedem Fall auf Outfits in ein und derselben Farbe verzichten. Das wirkt einfach zu flächig. Besser versucht man, optische Brüche mit auffälligen kontrastreichen oder sogar plakativen Mustern und Accessoires zu erzielen, wie ein breiter Gürtel in einer knalligen Farbe, ein großer Schal oder ein Tuch. Sogar ein wilder Mustermix ist prinzipiell möglich, natürlich nur zu bestimmten Anlässen und auch hier sollte man nicht unbedingt übertreiben. Auch auffällige bunte Ketten helfen, die Figur in verschiedene Abschnitte zu unterteilen und lenken von der Körpergröße ab.
Von allem, was die Senkrechte betont, ist abzuraten, wie etwa Längsstreifen, gestreckte Revers, V-Ausschnitte und sehr lange Ketten. Das gilt auch für lange Knopfleisten und sehr auffällige Reisverschlüsse.
Sehr hübsch wirken dagegen Neckholder-Tops oder trägerlose Oberteile, die eine schöne Nacken- und Schulterpartie zaubern und dadurch von der Größe ablenken, weil der Fokus auf dem Oberkörper liegt. Genauso wie 3/4-Hosen sind auch Oberteile mit 3/4-Ärmeln ein Geheimtipp, da sie optisch verkürzen. Tunikas und lange Blusen wirken auch sehr vorteilhaft an großen Frauen.

Und welche Schuhe?

Zu Beginn muss gesagt werden, dass große Frauen definitiv nicht auf hohe Schuhe verzichten müssen – ganz im Gegenteil! High-Heels und im Allgemeinen hohe Absätze zaubern bei jeder Größe eine wundervolle Silhouette und sorgen vor allem für eine gute Haltung und einen sexy Gang. Jedoch sollten große Frauen auf spitz zulaufende Schuhe verzichten. Eine runde Spitze verkleinert den Fuß optisch. Auch Lederstiefel mit hohem Schaft in Knautschoptik lenken von sehr langen Beinen ab – wenn man das dann möchte.
Ballerinas verkürzen das Bein optisch, wirken jedoch trotzdem sehr weiblich.
Zierliche Schuhe oder Sling Pumps lassen den Fuß optisch kleiner und feiner wirken.
Und wer kleiner erscheinen möchte, sollte logischerweise doch eher auf flache Exemplare ausweichen.

Auch mit dem Haarschnitt kann man tricksen…

Die Frisur sollte am besten voluminöser sein, um ein Gegengewicht zur Größe darzustellen. Ein schmales Gesicht dankt vor allem für Fülle an den Seiten. Bei einer eher schmaleren Gesichtsform sind auch gewagte asymmetrische Schnitte und große Wellen möglich. Nur sehr lang sollte man die Haare nicht tragen, da das die Figur unnötig in die Länge zieht.

Nochmal zu den Accessoires

Wie oben bereits erwähnt, können große Frauen alles tragen, was groß ist. Das gilt auch für die Accessoires wie Taschen oder Sonnenbrillen. Gerade die im Moment sehr modischen Oversize-Bags passen wunderbar zu großen Frauen und fügen sich gut in das Gesamtbild ein. Auch große Knöpfe und Ringe wirken vorteilhaft. Große Frauen können ohne Probleme riesige Schlapphüte und eine größere Menge an Schmuck tragen, ohne dass es gleich erdrückend wirkt.

Und zu allerletzt…

Man sieht, dass es für hochgewachsene Frauen eigentlich gar nicht so schwierig ist, sich vorteilhaft zu stylen und die Vorzüge zu betonen. Im Prinzip haben sie sogar weniger Probleme als ihre kleineren Geschlechtsgenossinnen und können sogar mit Accessoires freizügiger umgehen und auch viel Trends noch eher mitmachen. Am wichtigsten ist, wie bei jedem Thema, dass man offen ist für Neues, gerne neue Dinge ausprobiert und sich von altmodischen Binsenweisheiten nicht verunsichern lässt.
Natürlich gilt es auch hier, einige Dinge zu berücksichtigen, aber mit den richtigen Tricks sollte ein Großteil der Probleme aus der Welt geschafft sein.

Share

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + = acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>